Literatur

Ich liebe Hermann Hesse. Seinen Roman "Demian" hab ich mit Neugier gelesen; seither faszinieren mich seine Werke immer wieder aufs Neue und ermöglichen mir dabei eine tiefere Einsicht in sein Leben und Werk. Aus dieser intensiven Auseinandersetzung entwickelte sich Neugier und Interesse an aktuellen Themen rund um den Menschen, sein Tun und Wirken und die Freude an Literatur und Gedichten.

Ich lese gerne Bücher von Prof. Dr. Gerald Hüther, Richard David Precht und Bodo Janssen, die mich mit ihren Gedanken und ihrem vorbildlichen Tun inspirieren und motivieren. 

Im Augenblick lese ich das Buch "Das Gedächtnis der Natur" - das Geheimnis der Entstehung der Formen von Rupert Sheldrake. Zitat aus dem Buchdeckel: "Mit diesem Buch bekommt man einen fundierten Überblick über die Geschichte des naturwissenschaftlichen Weltbildes mit all seinen Widersprüchen und nicht reflektierten metaphysischen Voraussetzungen. Zum Anderen führt der Autor einen anhand zahlreicher Beispiele aus dem Naturreich in die Theorie der morphogenetischen Felder ein. Die Anwendung der Hypothese formgebender Felder auf kulturellem Gebiet gibt einen völlig neuen Blick auf das Funktionieren eines kollektiven Gedächtnisses frei. "